Aufbruchsstimmung beim Bayerischen Schwimmverband e. V.

Harald Walter neuer Präsident – Vorstand deutlich verjüngt.

IMG 2479

 

Am 01.Juni 2019 fand der 30. Verbandstag des Bayerischen Schwimmverbandes statt. Hierzu trafen sich die stimmberechtigten Delegierte der sieben Bezirke in Karlsfeld, um ein neues Bayerisches Präsidium zu wählen. Der Bayerische Schwimmverband ist nach dem Schwimmverband Nordrhein-Westfalen der mitgliederstärkste Verband (über 80000 Mitglieder) im Deutschen Schwimm-Verband und gehört zu den größten der 52 bayerischen Sportverbände.

Helmut Schindler stand nach drei Amtsperioden nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident zur Verfügung. Zur Nachfolge bewarben sich zwei Kandidaten um das höchste Amt im BSV: Thomas Lurz, 12 facher Weltmeister und Olympiamedaillengewinner und Harald Walter, langjähriger Vizepräsident des BSV, der vom Präsidium vorgeschlagen war.

Beide Bewerber hielten zwei ausführliche Reden, in welcher sie ihr zukünftiges Konzept mitsamt ihren Zielen wiedergaben. Letztendlich ging die Wahl sehr eindeutig aus. Von den insgesamt 287 Delegiertenstimmen konnte Harald Walter mit deutlicher Mehrheit 224 Stimmen auf sich vereinigen. Thomas Lurz erhielt 63 Stimmen.

Als neue Vizepräsidenten wurden Wilfried Fuchs, Dr. Bastian Esefeld und Roland Kolb, einstimmig gewählt. Ihnen zur Seite stehen die Fachwarte Wolfgang Göttler (FW Schwimmen), Rüdiger Trommer (FW Wasserball), Ingo Straube (FW Wasserspringen),  Barbara Rauscher (FW Synchronschwimmen), Susanne Ranner (FW Masters), Sandra Bandlow-Albrecht (FW Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport), Dominique Freisleben (FW Öffentlichkeitsarbeit), sowie Peter von der Sitt (FW Schule und Verein). Zusätzlich wurde ein neues Schiedsgericht und neue Kassenprüfer von den Delegierten bestimmt.

Nach den offiziellen Wahlen übernahm Harald Walter den Vorsitz der Versammlung. Seine erste Amtshandlung war ein weiterer Wahlgang: er schlug der Delegiertenversammlung vor, Helmut Schindler zum Ehrenpräsidenten zu wählen. Die Versammlung kam dem Wunsch einstimmig nach, so dass der scheidende Präsident aufgrund seiner langjährigen Verdienste um den Bayerischen Schwimmverband zum Ehrenpräsident des BSV gewählt und in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet wurde.. Die Vollversammlung bedankte sich mit langanhaltenden Standing Ovation bei ihm.

Bei der anschließenden Antragsberatung wurden die Satzungsänderungen bei der Gesamtabstimmung und die Beitragsanpassung ab 01.01.2020 einstimmig verabschiedet.

Abgerundet wurde der gelungene 30. Verbandstag durch einen Festabend, organisiert vom Gastgeber TSV Eintracht Karlsfeld in Zusammenarbeit mit der BSV-Geschäftsstelle. Harald Walter (BSV) und Wolfgang Hein (DSV-Vizepräsident) nahmen eine Reihe von Ehrungen verdienter Sportkameraden vor. Sie bedankten sich bei ihnen exemplarisch für ihren unermüdlichen Einsatz und Engagement um den Schwimmsport. Umrahmt wurde das ansprechende Festprogramm von den Showtanzgruppen „Teenie Jumpers“ und „Jumpagnes“ des TSV Karlsfeld.

  1. Freisleben / W. Fuchs

Bayerischer Schwimmverband e. V.