Ferienzeit ist Trainingszeit – unter diesem Motto standen auch die Faschingsferien für die Münchner Schwimmerinnen und Schwimmer.
Der BSV lud alle Kaderathleten der Jahrgänge 2006-2008 und 2003-2005, die nicht mit ihren Heimatvereinen im Trainingslager unterwegs waren, zu intensiven Lehrgängen ein. Nachdem die Olympiahalle für 2 Wochen geschlossen war, wurde das Training dieses Mal ins Schulschwimmbad an der Poccistraße verlegt, wo ganz in Ruhe sowohl im Wasser als auch an Land gearbeitet werden konnte.

Zusammen mit den Sportlern der Stützpunktgruppen absolvierten die Kaderathleten ordentlich Meter und feilten intensiv an ihrer Technik. Um einen Einblick in die Arbeit am Stützpunkt München zu geben, waren auch die Sportlerinnen und Sportler des SV Ottobrunn mit ihrem Trainer Dimitri Goudinoudis eingeladen. Der Austausch unter den Sportlern und auch zwischen den Trainern konnte bei allen die Motivation steigern.

Ein besonderes Highlight waren auch die beiden Technikeinheiten mit Robin Backhaus als Trainer. Von einem erfahrenen und erfolgreichen Sportler Tipps zu bekommen, lies die Trainingsgruppen gleich doppelt so gut zuhören. Alle gaben sich besonders viel Mühe und konnten viel vom Profi lernen.

Das Trainerteam, das neben Robin Backhaus und Dimitri Goudinoudis außerdem aus Benedikt Schubert und Maria Roas bestand, ist nach den Faschingsferien super zufrieden mit dem Trainingseinsatz und den Leistungen aller Sportler.

Sowohl Sportler als auch Trainer freuen sich auf die kommenden Wettkämpfe und sind auf die Fortschritte gespannt.

S.Schult