Lehrwesen

Gelungene Wochenend-Fortbildung trotz Abstand

 

FortbildungswochenendeDank der engagierten Beteiligung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelang eine tolle Wochenend-Fortbildung „Erwachsene Schwimmanfänger meets Masters“ in der Sportschule Oberhaching; insbesondere die Praxiseinheiten wurden gerne angenommen und haben auch mit Abstand einfach Spaß gemacht. Gut gerüstet können sich alle wieder in die kommenden Trainingsaufgaben stürzen.

Trainerfortbildung mit zwei Olympioniken

 

Trainertagung 2020

Dieses Jahr stand seit langem endlich wieder eine Trainerfortbildung an. Veranstaltungsort war dieses Mal das Kloster St. Josef, am Fuße des Mariahilfberges, in Neumarkt in der Oberpfalz. Doch für Erholung sollte dieser Ort nicht sorgen. Ganz im Gegenteil. Den Teilnehmern stand ein straffes Tagesprogramm an, das ihnen die BSV Bildungsreferentin Jeanette Komma nach einer kurzen Begrüßungsrede vorstellte. 

Dem kurzen Überblick über das Tagesprogramm folgte eine Begrüßung durch unseren Präsidenten Harald Walter. Er bedankte sich bei allen anwesenden Trainern für ihr Engagement, ihr Herzblut und ihre hervorragende Arbeit, die sie zu Zeiten Coronas tagtäglich am Beckenrand leisten.

Hochkarätige Referenten

Den Start machte der Sportpsychologe Lukas Mundelsee. In seinem Thema „Frühe Auffälligkeiten macht noch keine Sieger“ zeigte er den Teilnehmern, dass frühe Erfolge noch lange nichts aussagen. Viele Athleten – wie beispielsweise Johannes Hinze - waren im Jugendbereich äußerst erfolgreich, haben dann allerdings ihre Karriere oftmals sehr früh schon beendet. Schwimmen ist jedoch eine Sportart, in der es nicht darum geht, Top-Athleten mit 13 oder 14 Jahren herauszubilden. Erfolge in dieser Altersklasse sind zwar motivierend für die Sportler, sind aber eigentlich nicht das Ziel. Ziel ist der langfristige Leistungsaufbau und somit die zielgerichtete und systematische Ausbildung der Schwimmer vom Nachwuchstraining bis zum Erreichen der sportlichen Höchstleistung. Diese wird im Mittel mit 24 (Herren) und 22 Jahren (Damen) erreicht; der Anschluss an die Weltspitze mit 18 bzw. 16 Jahren. 

Jill Becker Trainertagung 2020

Lukas Mundelsee Trainertagung 2020Anschließend an Lukas Mundelsee referierte die neue Nürnberger Landesstützpunkttrainerin Jill Becker. Ihr Thema "Entwicklungen von Leistungsvoraussetzungen im Altersgang mittels KLD und LVT" gab Einblick in die beiden Testbatterien. Die Teilnehmer wurden darüber aufgeklärt, welche Bereiche jeweils die KLD und der LVT abprüfen und wo die Unterschiede liegen. Interessant an dieser Stelle wäre es, wie Spitzenathleten wie Sarah Sjöström, Katinka Hosszu oder aber auch Michael Phelps bei solch einem LVT mit 9 bis 11 Jahren abgeschnitten haben. Leider liegen hierzu keine Daten vor.

Jill Becker folgten das Vater-Tochter Gespann Janine Birke und Steffen Pietsch. Sie haben sich dem Thema „vom Schwimmanfänger zum Olympioniken" gewidmet. Janine Birke ist eine äußerst erfolgreiche Spitzenschwimmerin, die neben der Teilnahme für die Olympischen Spiele auch Doppelweltmeisterin über 50m und 100m Rücken wurde und 2006 einen neuen Weltrekord über 50m Rücken (00:27,00min) aufstellte. 

Das Thema „vom Schwimmanfänger zum Olympioniken" bot eine ganz gute Abwechslung zu den beiden bisherigen wissenschaftlichen Themen. Auf der einen Seite hat man die Erfahrungen eines langjährigen, hervorragenden Trainers gehört und auf der anderen Seite hat man Einblick in die Gedanken und den Tagesablauf einer Spitzensportlerin bekommen.

Marco di Carli Trainertagung 2020Den krönenden Abschluss bildete Marco di Carli, Finalist bei den Olympischen Spielen. Er referierte über das Thema „Mach das Beste aus deinen Trainingsbedingungen". Für dieses Thema hätte es keinen besseren Referenten geben können. Schließlich hatte Marco in seinem Heimatverein auch keine optimalen Trainingsbedingungen. Nicht selten kam es vor, dass er mit 15 weiteren Athleten auf einer 16,33m Bahn trainieren musste. Er hat den Teilnehmern vor Augen geführt, dass man trotz schlechter Trainingsbedingungen das Beste daraus machen kann und letztendlich trotzdem erfolgreich sein kann – natürlich ist Talent bei diesem Punkt nicht ganz unwesentlich.

Dem lehrreichen Fortbildungsprogramm folgte ein gemütliches get together, bei welchem die Teilnehmer sowohl die schönen warmen Außentemperaturen genießen konnten als auch sich über die verschiedensten Themen auseinanderzusetzen. Schließlich hat die Fortbildung viele interessante Diskussionspunkte mit sich gebracht.

Familie Pietsch

Wie vielversprechend das Tagesprogramm für die diesjährige Trainertagung war, zeigte die Teilnehmeranzahl. Rund 25 Teilnehmer fanden den Weg nach Neumarkt.

Herzlichen Dank an Jeanette Komma und ihr Bildungsteam, für diese wirklich gelungene und inhaltlich sehr fesselnde Trainerfortbildung und herzlichen Dank an alle anwesenden Referenten für diesen lehrreichen Tag. 

Es war soweit - endlich wieder BSV-Lehrgänge im Präsenzformat!


Unter dem Motto „Locker über’s Wasser fliegen – Lernweg Schmetterling“ haben 14 hochmotivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 1. Tagesfortbildungslehrgang nach den Corona-Lockerungen teilgenommen. Alle haben sich begeistert am 11.07.2020 in Pegnitz ins Thema und für die Praxiseinheiten ins Wasser gestürzt. 

Dank der Bereitstellung einer bestuhlten Schulturnhalle und einer Doppelbahn sowie kleinerer Trockentrainingsübungen auf dem Pausenhof konnten wir einen kurzweiligen, interessanten Seminartag trotz Abstandsregelungen gemeinsam verleben!

Unserer besonderer Dank gilt dem oberfränkischen Lehrwart Bernd Ducke, der mit seiner Vereinskollegin die Nutzung der Räumlichkeiten unter den geltenden Hygienevorschriften für uns ermöglicht hat!

Neue Gratis-Online-Seminar-Reihe "BSV innovativ"

Start unserer neuen Gratis-Online-Seminar-Reihe BSV innovativ

Ein Service für unsere Vereine
2020-250 29.06.2020, 18-20 Uhr Wie ein Wiedereinstieg ins leistungssportliche Training gelingen kann BSV-Leistungssportreferent Benedikt Schubert
2020-251 01.07.2020, 18-20 Uhr Wie ein Wiedereinstieg ins breitensportliche Training gelingen kann BSV-Bildungsreferentin Jeannette Komma

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; bitte melden Sie sich schnellstmöglich unter Bildung – Termine Lehrgänge online dazu an!

Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen dieser Reihe NICHT zur Lizenzverlängerung angerechnet werden!

 

Neue Online-Seminare im Juli 2020

Neue Online-Seminare im Juli sind online

2020-221 06.07.2020, 18-20 Uhr Braucht es eine süße Belohnung nach der Schwimmstunde? Dr. Claudia Osterkamp-Baerens
2020-222 08.07.2020, 18-20 Uhr Königsklasse Lagenschwimmen Lukas Mundelsee
2020-223 15.07.2020, 18-20 Uhr Schnelligkeitstraining – ein Muss Maike Zahn
2020-224 22.07.2020, 18-20 Uhr Schmetterlingschwimmen – die Knackpunkte Lena Kalla

Diese Online-Seminare werden mit jeweils 2 UE zur Lizenzverlängerung anerkannt.

Bitte melden Sie sich online unter Bildung – Termine Lehrgänge an!

 

Erfolgreich abgeschlossene Grundausbildung Anfängerschwimmen

 

Grundausbildung Anfängerschwimmen 2020 1Gestern am 02.02.2020 endete der erste Ausbildungslehrgang des neuen Jahres. Wir gratulieren 20 neuen Zertifikatsinhabern zu ihrer bestandenen Grundausbildung Anfängerschwimmen! es herrschte eine tolle Stimmung
und alle Anwesenden hatte eine Menge Spaß - was den Bildern sicherlich entnommen werden kann. Grundausbildung Anfängerschwimmen 2020 3

Ende einer erfolgreichen B-Trainer Ausbildung

 20 neue B - Trainer für Bayern 

B Trainer 1Gestern, am zweiten Advent, stand für die 21 werdenden B-Trainer ein letztes Mal Zittern an, denn dies war der letzte Prüfungstag, der zwischen ihnen und der lang ersehnten B – Trainerlizenz stand.

Der Ausbildungslehrgang erstreckte sich insgesamt über drei Wochenenden. Freitags war die große Anreise, gefolgt von einem Theorieblock und dem Abendessen.

Das erste Ausbildungswochenende, 18.10. – 20.10., beinhaltete hauptsächlich Theorieinhalte, wie beispielsweise der Bewegungswissenschaft, der Biomechanik, Prinzipien der Trainingsplanung und der Belastungsgestaltung. Die Referenten Jeanette Komma, Michael Hahn und Benedikt Schubert bemühten sich stets, die langen Theorieblöcke mittels Interaktivität aufzulockern – sehr zur Freude der Teilnehmenden, was ihnen auch äußerst gut gelang. Der Praxisteil an diesem ersten Wochenende behandelte überwiegend die Aneignung einer individuellen Technik und die Aneignung eines/r individuellen Starts/Wende, bei welchem die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt wurden und die Technik der jeweils anderen Teilnehmer verbessern bzw. analysieren sollten.

Das zweite Ausbildungswochenende, 25.10. – 27.10., war mehr auf die konditionellen Fähigkeiten – Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ausdauer - ausgerichtet. Hinzu kamen Inhalte aus der Sportbiologie und aus der Dopingproblematik, welche den Teilnehmern von Prof. Dr. Jens Martin nähergebracht wurden. Im Praxisteil konnte jeder Teilnehmer beweisen, wie sportlich er momentan ist. Es wurden einige Staffeln ausprobiert und Partnerübungen bzw. neue Athletikübungen gezeigt, um das alltägliche Training noch abwechslungsreicher zu gestalten und somit den Faktor Spaß im Training zu erhöhen. Auch im Wasser hat die Referentin – Maike Zahn – viele neue Übungen gezeigt. Vom Würfelspiel bis zum Pyramidentraining war alles dabei. Besonders spannend war der Teil, an dem sich die Teilnehmer an verschiedenen Hilfsmitteln austoben durften, wie beispielweise den „Antipaddles“, den Widerstandshosen oder dem Zugseil.

Das dritte und letzte Wochenende, war für alle Teilnehmer das Nervenaufreibendste, denn hier hat sich gezeigt, ob man künftig als B – Trainer aktiv werden darf oder, ob man im schlimmsten Fall die Prüfung wiederholen müsste. Bevor es aber zu den Prüfungen kam, gab es einen allerletzten Theorieblock. Am Freitag, dem 06.12. referierte Dr. Claudia Osterkamp-Baerens, eine Spezialistin auf dem Gebiet (Sport-)Ernährung. Sie informierte die Teilnehmer über die Ernährung im Leistungssport und erklärte beispielsweise den Zusammenhang zwischen Nährstoffen und den zu erbringenden Leistungen (bezogen auf den Schwimmsport). Als letzter Referent folgte Lukas Mundelsee, welcher aus dem Bereich Sportpsychologie stammt. Da bis jetzt nur sehr wenige Teilnehmer Einblick in die Sportpsychologie bekommen haben, hingen sie äußerst gespannt an Lukas‘ Lippen. Nachdem Lukas in seinem Theorieteil auf Inhalte wie sportpsychologische Grundlagen, Trainerverhalten und auf die Lerntheorien eingegangen ist, folgte abschließend ein letzter Praxisblock, in welchem selbst erarbeitete Teambuildingmaßnahmen ausprobiert wurden.

Nachdem die Teilnehmer Übungen zum Mannschaftsgefüge, zur Motivation und zum Umgang mit Angst durchgeführt haben, waren sie nun am Ende ihrer Ausbildung angekommen und fühlten sich mehr oder weniger der Prüfungsphase gewachsen.
Der erste Prüfungsteil beinhaltete die Präsentation der selbst erstellten Jahrestrainingspläne, der zweite setzte sich aus der Lehrprobe zusammen. Auch wenn die Geprüften relativ angespannt waren, so hatten sie dennoch eine Menge Spaß bei den Prüfungen und genossen das letzte Zusammensein mit der Gruppe.

In einer Abschlussbesprechung sammelten die Referenten Michael Hahn, Benedikt Schubert und die Kursleiterin Jeanette Komma Feedback und verteilten die B – Trainerlizenz an die jeweiligen Teilnehmer.

Es war ein äußerst gut organisierter Ausbildungslehrgang, mit hervorragenden Referenten und einer hervorragenden Kursleitung.

Herzlichen Glückwunsch an alle Bestandenen. Der Bayerische Schwimmverband freut sich schon jetzt, noch mehr, von euch zu hören.

 

B Trainer 2 

(Teilnehmer + 3 Referenten) 

B Trainer 3

 (Umgang mit Angst - Atemübung)

 

Bericht/Bilder: D. Freisleben

Wer braucht schon Wasser zum Schwimmen ?

 

Unser erster Ausbildungslehrgang des neuen Jahres:
Grundausbildung Anfängerschwimmen Teil 1 vom 11.-13.01.2019 in Oberhaching

Aufgrund der Wetter-Ausnahmesituation saßen wir Schwimmer auf dem Trockenen, haben jedoch mit vielen auflockernden Übungen und Musik trotz allem lehrreiche Stunden verlebt.

Jetzt ist die Vorfreude auf den 2. Teil schon riesengroß.