Die aktuellen Nachrichten im Bereich Schwimmen

OLYMPIA ...bald geht`s los

alt
 
Am 1. August geht's ins Olympische Dorf!
 

Leonie Beck (SV Würzburg 05) 800 m F
Alexandra Wenk (SG StW München) 100 m S, 200 m L, 4x100 m L
Florian Vogel (SG SWM München) 400 m F, 4x200 m F
Philip Wolf (SG SWM München) 4x100 m F


DSV Seite
http://www.dsv.de/rio-2016/


 

Europameisterschaften Freiwasser 2016

 

 

alt

Europameisterschaften Freiwasser

Wir gratulieren  Svenja Zihsler und Sören Meißner zur Nominierung bei den Europameisterschaften Freiwasser 2016

Hier gibt es bereits erste Ergebnisse

In einer Zeit von 1:00:59,6 Stunden schwimmt Svenja Zihsler auf Platz 8 bei den 5km,  Sören Meißner 55:52,1 Minuten über 5 km sichert sich ebenfalls den 8. Platz

Veranstaltungsseite: http://www.len.eu/?p=5903

JWM Freiwasser

altJugendweltmeisterschaften Freiwasser 2016

Wir gratulieren zu Nominierung im Junioren Freiwasser Team für die unmittelbare Wettkampfvorbereitung (UWV) zu den Junioren Weltmeisterschaften im Freiwasserschwimmen, die vom 16. bis 18. Juli im niederländischen Hoorn ausgetragen werden.
Insgesamt 13 deutsche Athleten (6 weiblich und 7 männlich) wurden nominiert.

Alina Jungklaus, Laura und Leonie Neumann, Lars Grundheber und Jan Laudam (alle SV Würzburg 05) sind aus Bayern mit dabei !

http://www.dsv.de/freiwasserschwim…/aktuelles-freiwasser/…/…

DM Freiwasser

DM Freiwasser
Trotz Gewitter blitzschnelle Schwimmer aus Bayern!

alt

Foto SV O5 Würzburg

 

2,5 km
Masters
Internationale/r Deutsche MeisterIn der Masters im Freiwasserschwimmen
1. Claudia Koch 1952/AK 60 SG Stadtwerke München 44:36,52
1. Alfred Seeger 1940/AK 75 TSV 1850 Lindau 49:12,60
1. Helmut Hertelendy 1950/AK 65 SV Hof 1911 e. V. 41:47,18
1 Lukasz Wojt 1982/AK 30 SV Würzburg 05 28:43,60
1. Ruwen Straub 1993/AK 20 SV Würzburg 05 27:46,53
_____
2. Martina Markus 1955/AK 60 SC DELPHIN Ingolstadt 47:28,26
2. Nina Hanisch 1989/AK 25 DJK Würzburg-SA 32:36,53
_____
3. Rita Steger 1984/AK 30 SB Delphin 03 Augsburg 36:36,28
Klemens Degenhardt 1994/AK 20 SV Würzburg 05 28:40,55

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2016

 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Berlin 2016

alt

 

 Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 5. Tag

3 Titel gehen nach Bayern

alt
Foto JoKleindl

Gold
Nikita Rodenko, SG Mittelfranken (2001) 100F  und 1500F
Sebastian Aurelius Beck, SV Würzburg 05 (2000) 400L
 

Silber
Ferdinand Reng, SG Mittelfranken (1998) 50F
Sebastian Schulz, SV Würzburg 05 (2001) 200B
Justin-Joy Dutschke, SG Mittelfranken (2002) 200B
Annika Fenzl, TSV Bad Reichenhall (2002) 200B.

Bronze
Rafael Sünkel, Team Buron Kaufbeuren (2002) 1500F
Annalena Wagner, SSV Forchheim (2002) 200R

 

 

 


 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 3. Tag 

 alt

Erneut 3 Titel für die bayerischen Schwimmer:

Gold
Alina Jungklaus, SV Würzburg 05 (1998) 1500F
Lea Zihsler, 1. SV Nördlingen (1997) 1500F
Sebastian Aurelius Beck, SV Würzburg 05 (2000) 200L.

Silber
Luisa Roderweis, TSV Passau (2000) 1500F
Nikita Rodenko, SG Mittelfranken (2001) 200L.

Bronze
Katrin Gottwald, SG Mittelfranken (1999) 200F
Andreas März, SG Stadtwerke München (2002) 200L
Nikita Rodenko, SG Mittelfranken (2001) 200S
Justin-Joy Dutschke, SG Mittelfranken (2003) 100B


2. Tag:


alt

Foto N. Kappler 

3 Titel gehen nach Bayern!

Paul David Huch, SC Delphin Ingolstadt (1996) 100R, Dominik Kohlschmid, SV Wacker Burghausen (1999) 200L, Nikita Rodenko, SG Mittelfranken (2001) 200F.

Silber gewannen: Rafael Sünkel, Team Buron Kaufbeuren (2002) 200F, Sebastian Beck, SV Würzburg 05 (2000) 200F, Andreas März, SG Stadtwerke München (2002) 100R, Katrin Gottwald, SG Mittelfranken (1999) 100F.

Bronze ging an: Lars Grundheber, SV Würzburg 05 (1999) 1500F, Alina Jungklaus, SV Würzburg 05 (1998) 400F.


 1. Tag:

alt

Foto N. Kappler

 

Neunmal Edelmetall für die bayerischen SchwimmerInnen:

Silber ging an: Alina Jungklaus, SV Würzburg 05 (1998) 800F, Elena Bertram, TSV Hohenbrunn-Riemerling (2001) 50B, Marie Graf, SG Mittelfranken (1999) 400L, Katrin Gottwald, SG Mittelfranken (1999) 100F.

Bronze gewannen: Annett Becker, 1. SV Nördlingen (2000) 800F, Julia Titze, SG Stadtwerke München (2001) 400L, Anna Metzler, SG Stadtwerke München (2000) 400L, Nikita Rodenko, SG Mittelfranken (2001) 50F, Paul David Huch, SC Delphin Ingolstadt (1996) 100R
 

Allen Medaillengewinnern herzlichen Glückwunsch zu Ihrer tollen Leistung!

Veranstaltungsseite:  www.schwimm-djm.de
 

 

Ausschreibung Organisation FINA World Cups

alt             

 Dem Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV) wurde vom Internationalen Schwimm-Verband (FINA) die Ausrichtung der FINA Swimming World Cups, die am 30./31.08.2016 und im Spätsommer/Herbst 2017 stattfinden werden, übertragen. Beide Veranstaltungen werden in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin stattfinden.

Der DSV sucht im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb einen leistungsstarken und zuverlässigen Auftragnehmer, der den gesamten organisatorischen und technischen Rahmen für die Durchführung der
Veranstaltungen sicherstellen wird. Die Aufgaben umfassen u.a. die Einrichtung des Organisationsbüros und der technischen Arbeitsvoraussetzungen für sämtliche Arbeitsberei-che, die wettkampfgerechte Herrichtung der Wettkampfanlagen, die Betreuung von Rahmenprogramm und Sponsoren sowie die Erstellung der zuwendungsrechtlichen Verwendungsnachweise.

Alle weiteren Einzelheiten hinsichtlich der von den Bewerbern einzureichenden Teil-nahmeanträge ergeben sich aus den Unterlagen, die per E-Mail angefordert werden können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Teilnahmeantrag muss spätestens bis zum 30.06.2016, 10.00 Uhr beim DSV eingereicht werden.

Pressekontakt:
Herr Jürgen Fornoff, Generalsekretär, Deutscher Schwimm-Verband e.V., Korba-cher Straße 93, 34132 Kassel, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Olympia Tickets gelöst !

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Athleten  und Ihren Trainern!

alt

 

alt

Deutsche Meisterschaften Schwimmen 2016

Deutsche Meisterschaften Schwimmen 2016

alt

Alex Wenk hat für die Highlights bei den DM in Berlin gesorgt.  Mit ihrer Zeit von 2:11,41 Minuten knackte die Münchnerin nicht nur die geforderte Vorlauf-Norm für Rio (2:14,12) deutlich, sondern verbesserte damit auch den ältesten noch bestehenden Deutschen Rekord. Die alte Bestmarke - aufgestellt von Ute Geweniger - datierte vom 01.08.1981.

Im Vorlauf über 100m Schmetterling verbesserte Alex Wenk  ihren eigenen Deutschen Rekord aus dem vergangenen Jahr um eine Hundertstelsekunde auf 57,76 Sekunden. Für die 21-Jährige Münchnerin war es nach den Bestmarken über 200m Lagen bereits die dritte DR-Verbesserung dieser DM . Zweimal unterbot sie den Deutschen Rekord über 100m Schmetterling. Im Finale wurde sie mi 57,7 sec. Deutsche Meisterin und unterbot somit auch die Olympianorm.

Über 400 m Freistil wurde Florian Vogel aus München Deutscher Meister in 3:44,89 und damit erreichte damit Olympia Norm, auch über 200 m Freistil sorgte er für ein Ausrufzeichen und  1:46,44 schlug er hinter Paul Biedermann an und holte Silber. (Olympianorm unterboten).

Marius Kusch
(SGSM) schlug über 100m Schmetterling nur eine Hundertstel hinter Steffen Deibler an und wurde Deutscher Vizemeister, er gehört zu den Kandidaten für die DSV-Longlist mit einer Zeit von 49,07 Sekunden hat er als Einziger die Norm über 100m Freistil (49,12) der Männer unterboten.

Fabian Schwingenschlögel (1.FC Nürnberg) holte den Titel über 50 m Brust und die Bronzemedaille über 100m Brust,  außerdem holte den Vizemeistertitel über 200m Brust hinter Weltmeister Marco Koch.

50 m Rücken- schlug als Deutsche Meisterin Johanna Roas (SG Stadtwerke München) an, sie holte auch Silber über 100m Rücken.

Ruwen Straub (Würzburg) wurde Deutscher Meister über 800mF, sein Teamkollege Sören Meißner belegte Platz 3.

Über 100mF wurde Helen Scholtissek (Hohenbrunn/Riemerling) Dritte.

Bei den 400m Freistil Frauen erreichte Leonie Beck (SV Würzburg 05) Platz 3

Staffelergebnisse:

Die SG Mittelfranken holte den Titel über die 4x100mLa Mixed Staffel. Die Mannschaft der SGSWM folgte auf Platz 2.

4x100m Freistil Staffel Frauen
2. Platz SG Stadtwerke München
6. Platz SG Mittelfranken

4x100m Freistil Staffel Männer
3. Platz SG Stadtwerke München

 Außerdem zierten viele Bayerische Vereinsnamen die Finallisten.

Herzlichen Glückwunsch allen unseren Sportlerinnen und Sportlern, natürlich auch all denjenigen, die wir hier nicht einzeln aufgeführt haben.

Unseren Olympiakandidaten wünschen wir viel Erfolg und Freude bei der weiteren Vorbereitung für Rio, allen anderen wünschen wir ebenso eine weitere erfolgreiche Schwimmsaison.

Bayerische Meisterschaften 2016

Bayerns Schwimmer präsentierten sich in super Form bei den Meisterschaften in Bayreuth

 

alt

 

 

 altAm vergangenen Wochenenden fanden vom 15.bis 17. April
die  "Aquafeel" Bayerischen Meisterschaften mit
Schwimmehrkampf in Bayreuth statt.
Mit den olympischen Schwimmstrecken, ergänzt mit den restlichen
50m Strecken und den Überprüfungswettkämpfen der langen Strecken,
stellte dieser Wettkampf die letzte Qualifikationsmöglichkeit
für die Anfang Mai stattfindenden Deutschen Meisterschaften dar.

Ferner stand der Schwimm-Mehrkampf (SMK) fpr die 12-jährigen Mädchen und 12/13-jährigen Jungen auf dem Programm. Hier mussten die Aktiven
neben 200L und 400F auch in einer frei gewählten Schwimmart 50m Beine, 100m und 200m Gesamtschwimmart schwimmen.
Bayerns Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten sich in sehr guter Form.

Ein Highlight dieser Meisterschaften war sicherlich der Bayerische Rekord von Alexandra Wenk über 200m La. In 2:12,04 Minuten stellte sie ien neue persönliche Bestzeit auf. Damit fehlten nur 3,1 Zehntelsekunden um den 25 Jahre alten
Deutschen Rekord von Ute Gewinger zu verbessern. Es war also ein gelungener Test für die Deutschen Meisterschaftenmit Olympiaqualifikation. Florian Vogel schwamm in Bayereuth die deutschlandweit zweitschnellste Zeit des Jahres über 400m Freistil und gewann außerdem die 200m Freistil Stercke in 1:49,92 Minuten.

Punktbeste Leistungen der Meisterschaften:

Alexandra Wenk          SG Stadtwerke München             100m S          in 00:58,90 und 842 Punkte

Leonie Antonia Beck    SV Würzburg 05                         800mF          in 08:42,22  und 812 Punkte 

Leonie Antonia Beck    SV Würzburg 05                         200mF          in 02:03,14 und 772 Punkte       

Helen Scholtissek        TSV Hohenbrunn-Riemerling        100mF          in 00:56,04 und 802 Punkte

Katrin Gottwald            SG Mittelfranken                         200mF          in 02:03,56 und 764 Punkte sowie

Alina Jungklaus           SV Würzburg 05                          400mF          in 4:21,05 und /61 Punkte.        

 

Florian Vogel             SG Stadtwerke München                400mF          in 03:49,53 und 881 Punkte

Florian Vogel             SG Stadtwerke München                200mF          in 01:49,92 und 799 Punkte

Ruwen Straub            SV Würzburg 05                          1500mF         in15:23,41 und 839 Punkte

Ruwen Straub            SV Würzburg 05                            400mF          in 03:59,21 und 778 Punkte

Max Nowosad            SG Stadtwerke München                400mF          in 03:57,45 und 796 Punkte

Philipp Wolf               SG Stadtwerke München                100mF          in 00:51,27 und 765 Punkte

 

Den  Aquafeel Pokal für die "Beste" Vereinsmannschaft bei den Finalläufen ging wie schon im Vorjahr an die SG Stadtwerke MÜnchen mit 20x Gold, 14x Silber und 10x Bronze, sowie 1228 Punkten, gefolgt von der SG Mittelfranken und dem SV Würzburg 05 e.V.

Ich bedanke mich herzlich beim SV Bayreuth e.V. für die hervorragende Ausrichtung der Meisterschaft.

 

Frank Seidak