Die aktuellen Nachrichten im Bereich Schwimmen

Schulsichtung 2014 in München und Nürnberg

Wichtige Information für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 4. Klassen

Für interessierte und talentierte Schülerinnen und Schüler der jetzigen 4. Klassen finden in München und Nürnberg auch im Jahr 2014 Sichtungen zum Übertritt in die Leistungssportklassen des Gymnasiums München-Moosach und in die Eliteschule des Sports Bertold-Brecht-Schule in Nürnberg statt.

München

 
Olympia-Schwimmhalle
80809 München
Coubertinplatz 1
07.02.2014

 
15.30-19.30

 
Nürnberg

 
Hallenbad Altenfurt
90475 Nürnberg
Hermann-Kolb-Straße 55
17.02.2014

 
11.15-14.30

 

Anmeldeschluss: 3. Februar bei der Geschäftsstelle des Bayerischen Schwimmverbandes.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier
pdf  Schulsichtung 2014

DVAG-Juniorteam

Optimale Förderung junger Nachwuchstalente

DVAG_2013.jpgNeben Elena Czeschner, die bereits seit Anfang 2012 Mitglied des DVAG-Juniorteams ist, konnte jetzt Katrin Gottwald (2. von rechts) mit ihren tollen sportlichen Leistungen die Jury überzeugen und wurde aus mehr als 150 Bewerbern ausgewählt und in das DVAG-Juniorteam berufen. Sie kann sich auf zahlreiche Unterstützungsleistungen der Deutschen Vermögensberatung - spezielle Ausbildungsfonds, Fahrtkostenzuschüsse oder professionelle Trainingslager - freuen. Wertvolle Ratschläge bekommen die Teammitglieder von Weltmeister Paul Biedermann und Vizeweltmeister Marco Koch.

Ab dem kommenden Frühjahr können sich wieder junge Sportler für den nächsten Jahrgang des Juniorteams bewerben. Alle näheren Informationen sind zu finden unter DVAG Juniorteam.

Jugendländerkampf Bayern - Hessen - Österreich

Team Bayern verliert knapp

sch_by_he_aut_13.jpgBei der 16. Ausgabe des traditionellen Jugend-Ländervergleichs, der in diesem Jahr in Nürnberg ausgetragen wurde, ging der Sieg erwartungsgemäß an die starke Jugend-Nationalmannschaft von Österreich, gefolgt vom Team Bayern und der Mannschaft aus Hessen.

Die Wertung bei den Mädchen ging nach Bayern, die Jungs mussten sich Österreich geschlagen geben.

Endstand (Gesamtwertung)
1. Österreich 305 Punkte
2. Bayern 262 Punkte
3. Hessen 198 Punkte

Katrin Gottwald wurde mit dem Preis für die beste Einzelleistung ausgezeichnet. Sie erkämpfte sich 789 Punkte über 100 m Freistil (0:57,22 Minuten).

Herzliche Gratulation der Mannschaft für den tollen Auftritt in Nürnberg, dem Trainerteam Manfred Höglauer, Claudia Jannausch und Wolfgang Göttler für die erfolgreiche Arbeit sowie den Heimtrainern, die ihre Aktiven gut vorbereitet zum Wettkampf schickten.

Paul Bergen Junior International Short Course Championships

Erfolgreicher Abschluss des Wettkampfjahres

Zum 20-köpfigen DSV-Team, das traditionell zum Ende des Jahres beim hochkarätigen Meeting der Junioren in Portland an den Start ging, gehörten in diesem Jahr mit Elena Czeschner und Emily Siebrecht wieder zwei bayerische Schwimmerinnen, die der starken Konkurrenz aus den USA, Kanada und Europa gewachsen waren und auf dem Podest standen.

Elena Czeschner

2. 200 m Schmetterling 2:12,31
2.   50 m Schmetterling 0:27,77
3. 100 m Schmetterling 1:01,18

Emily Siebrecht

1. 400 m Lagen            2:12,31
3. 400 m Freistil  4:13,46

 

Kurzbahn-Europameisterschaften 2013

Die Ergebnisse der bayerischen Teilnehmer

Leonie Antonia Beck
  5. 800 m F 8:18,78
  14. 400 m F 4:05,34
  16.   200 m F 1:57,90
Lena Kalla 17.   200 m S 2:11,03
  33.   100 m S 1:00,27
Sören Meißner   7. 1500 m F 14:46,99
  27.   400 m F 3:46,58
Florian Vogel 12.   400 m F 3:44,24
Nils Wich-Glasen 21.   200 m B 2:08,32
  32. 100 m B 0:59,86

Herzliche Gratulation zu den erreichten Leistungen.

Kurzbahn-Europameisterschaften 2013

Fünf bayerische Schwimmerinnen und Schwimmer nominiert

Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal wurden fünf Aktive aus Bayern in das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes für die Kurzbahn-Europameisterschaften in Dänemark berufen.

Leonie A. Beck SV Würzburg Deutsche Meisterin über 400 m F, 800 m F, 1500 m F
Lena Kalla SV Würzburg Vizemeisterin über 200 m S
Sören Meißner SV Würzburg Deutscher Meister über 800 m F, 1500 m F
Nils Wich-Glasen SSG Erlangen Vizemeister über 200 m B, Bronze über 100 m B
Florian Vogel StW München Vizemeister über 800 m F, Bronze über 400 m F, 1500 m F
Alexandra Wenk
hat auf einen Start verzichtet

StW München
 

Vizemeisterin über 400 m L, 100 m S
 

Wir gratulieren unseren Schwimmerinnen und Schwimmern sehr herzlich und drücken die Daumen für eine erfolgreiche Europameisterschaft.

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften

Und nochmals fünf Medaillen am 4. Tag

Die bayerischen Schwimmer kamen mit 14 Medaillen von den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal nach Hause.
Herzlichen Glücklwunsch allen Teilnehmern zu den tollen Leistungen, die insgesamt erreicht werden konnten.

dkm_13_leonie.jpg

Leonie Antonia Beck (SV Würzburg 05)
Am letzten Tag schwamm Leonie Antonia Beck (Bild links) überlegen zu ihrem 3. Deutschen Titel über 800 m Freistil. Die geschwommenen 8:17,50 Minuten bedeuten Bayerischer Rekord und Deutscher Altersklassenrekord.
Leonie Antonia Beck unterbot damit die Nominierungskriterien für die Kurzbahn-Europameisterschaften.

Nils Wich-Glasen (SSG 81 Erlangen)
Mit einem zweiten Bayerischen Rekord - nach 0:59,70 Minuten über 100 m Brust - schwamm der Erlanger über 200 m Brust in 2:07,22 Minuten zur Silbermedaille.
Nils Wich-Glasen
unterbot damit die
Nominierungskriterien für die Kurzbahn-Europameisterschaften.

Alexandra Wenk (SG Stadtwerke München)
Auf ihrer Pardestrecke 100 m Schmetterling gewann die Münchnerin mit Bayerischem Rekord von 0:57,99 Minuten den Vizetitel.
Alexandra Wenk unterbot damit die Nominierungskriterien für die Kurzbahn-Europameisterschaften.

Florian Vogel (SG Stadtwerke München)
Ein weiterer Bayerischer Rekord wurde unterboten: Florian Vogel gewann in 3:41,99 Minuten die Bronzemedaille über 400 m Freistil.

Max Werkmeister (SV Würzburg 05)
Der Brust-Spezialist gewann hinter Nils Wich-Glasen die Bronzemedaille über 200 m Brust in 2:09,13 Minuten.


Drei Medaillen am 3. Tag

dkm_13_soeren.jpgSören Meißner (SV Würzburg 05)
In 14:41,03 Minuten holte sich der Würzburger Sören Meißner (Bild links) seine 2. Goldmedaille über 1500 m Freistil.
Sören Meißner unterbot damit die Nominierungskriterien für die Kurzbahn-Europameisterschaften.

Florian Vogel (SG Stadtwerke München)
Auch für den Münchner waren die 1500 m Freistil erfolgreich. Mit Bayerischem Altersklassenrekord von 14:46,47 Minuten gewann er die Bronzemedaille.

Lena Kalla (SV Würzburg 05)
Lena Kalla zeigte ihre Stärke über 200 m Schmetterling. In 2:08,66 Minuten schwamm sie zu Silber.
Lena Kalla unterbot damit die Nominierungskriterien für die Kurzbahn-Europameisterschaften.

Die Ergebnisse der bayerischen Teilnehmer => Schwimmen => Ergebnisse.

Förderpreis des Bayerischen Schwimmverbandes

SSV Nürnberg gewinnt 1. Nachwuchspreis des BSV

foerderpreis_13.jpgIm Rahmen des DMSJ-Landesfinales in Bayreuth wurde der Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit verliehen, den der BSV für 2013 zum ersten Mal ausgelobt hatte. Der Preis honoriert die Leistungen, welche die Vereine außerhalb der Stützpunkte bei der Förderung und Entwicklung ihrer Sportler erbringen. In die Wertung flossen dabei ein die Anzahl der Kadermitglieder bei den 10- bis 12-jährigen Mädchen und den 10- bis 14-jährigen Jungen, die Berufungen in den Förderkader des BSV (Mädchen ab 13 und Jungen ab 15 Jahre) sowie die Medaillengewinne bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Die drei stützpunkttragenden Vereine waren von diesem Wettbewerb ausgeschlossen. Die Preise wurden von der Vizepräsidentin Leistungssport im BSV, Martina Markus, jeweils an die Trainer und die herausragenden Sportler stellvertretend für ihre Vereine vergeben.

Groß war die Freude beim SC Delphin Ingolstadt, denn mit der Auszeichnung für den 3. Preisträger in Höhe von 250 € hatten die Ingolstädter nicht gerechnet. Hier wurden viele Punkte im Bereich der jüngsten Kadermitglieder gesammelt. Medaillen bei den DJM konnte Paul Huch im Becken sowie Lars Grundheber im Freiwasser gewinnen. Damit war der SC Delphin Ingolstadt der einzige Verein, der auch im Freiwasser punktete. Gemeinsam mit Trainer Steffen Pietsch nahmen die beiden Jungs die Auszeichnung entgegen.

DMSJ Bundesfinale 2013

Folgende bayerische Mannschaften haben sich für das Bundesfinale am 16. und 17. November 2013 in Freiburg qualifiziert

Jugend C - w 3. SSG 81 Erlangen 23:16,71
  8. SG StW München 24:10,37
Jugend C - m 5. SSG 81 Erlangen 23:12,26
Jugend A - m 3. SG StW München 20:10,92

Herzliche Gratulation an die Mannschaften und viel Erfolg in Freibung.