Deutsche National- und Jugendnationalmannschaft

Zwölf Bayern-Nixen berufen

syn_dsvkader_14.jpgIn der neu formierten National- und Jugendnationalmannschaft der DSV-Fachsparte Synchronschwimmen befinden sich für die Saison 2013/2014 neben Schwimmerinnen aus den Vereinen FS Bochum, SC Wedding Berlin, TSB Flensburg und SV Brackwede/Bielefeld auch zwölf Nixen aus Vereinen des Bayerischen Schwimmverbandes. 
Als Höhepunkt steht für viele dieser Nixen die Europameisterschaft im August in Berlin auf den Plan, worauf sie in den nächsten Monaten intensiv unter der Leitung von Bundestrainerin Doris Ramadan (SG Stadtwerke München) und der Assistenztrainerinnen Elsa Häberlein (SB Bayer 07 Nürnberg) und Raquel Aquado(SG SW München) hintrainieren werden.
Außerdem haben die vier Nachwuchsnixen Lisa-Sofie Rinke (TSV Neuburg), Veronika Sepp (SG Stadtwerke München) sowie Isabell Prieb und Nina Glander (beide SB Bayern 07 Nürnberg), den Sprung in den D/C-Kader geschafft.

Auf dem Foto die berufenen Nixen aus Bayern
oben v. l.: Assistenztrainerin Raquel Aquado (SG SW München), Marlene Bojer, Justine Seibert (beide SG StW München), Lisa Königsbauer, Julia Brening (beide TSV Neuburg), Daniela Reinhard (Zweitstartrecht für SG StW München) Assistenztrainerin Elsa Häberlein (SB Bayern 07 Nürnberg)
unten v. l.: Teresa Goetzeler (SG StW München), Elisabeth Kraus (TSV Eintracht Karlsfeld) Julia Müller, Carina Schmitt (beide TSV Neuburg), Soraya Tahenti-Autero (SG StW München), Bundestrainerin Doris Ramadan (SG StW München)
Auf dem Foto fehlen Amelie Ebert vom SV Würzburg 05 und Katharina Plail (SC Delphin Augsburg)
 

Doris Ramadan neue Bundestrainerin

Doris Ramadan übernimmt verantwortungsvolle Position im Deutschen Schwimm-Verband

syn_dorisr.jpgDie Referentin Leistungssport des Bayerischen Schwimmverbandes, Doris Ramadan, wurde vom Deutschen Schwimm-Verband zur Nachfolgerin der ausgeschiedenen Bundestrainerin Tatjana Reich bestimmt.

Als Schwerpunkte ihrer Arbeit sieht die 45-jährige Münchnerin die Finalteilnahme deutscher Schwimmerinnen bei den Europameisterschaften 2014 in Berlin in allen Disziplinen, die Teilnahme an den Jugendweltmeisterschaften 2014 sowie die Teilnahme eines Duettes an den Olympischen Spielen in Rio 2016. In diesem Zusammenhang sieht Doris Ramadan den Wiederaufbau einer Nationalmannschaft und einer Jugendnationalmannschaft als ihr wichtigstes Ziel.

Der Bayerische Schwimmverband wünscht der neuen Bundestrainerin viel Erfolg bei ihrer schwierigen Aufgabe.
 

49. Deutsche Altersklassen-Meisterschaften

Bayerische Synchron-Nixen feierten tolle Erfolge

syn_dakm_13.jpgBei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen, die vom 19. - 21. April in Neuburg von den Donaunixen des TSV Neuburg ausgetragen wurden, konnten die bayerischen Nixen ihre hervorragende Stellung im Deutschen Schwimm-Verband erneut unter Beweis stellen.

Von zwölf möglichen Siegen gingen sechs in den Freistaat. Insgesamt konnte von 34 Medaillen 15 Mal Edelmetall (sechs Mal Gold, fünf Mal Silber, vier Mal Bronze) errungen werden.

icon Die bayerischen Medaillengewinnerinnen

Das Protokoll ist zu finden unter Synchronschwimmen => Ergebnisse.

Muki-Test 2012

Isabel Prieb beste bayerische Nixe

syn_muki_12.jpg97 junge Synchron-Schwimmerinnen stellten sich den kritischen Augen der Wertungsrichterinnen und zeigten ihr Können im Wasser und an Land. Gestestet wurden in erster Linie Grundlagen wie Spagat und Paddeltechniken sowie einfache Pflichtübungen.

Besonders überzeugte die elfjährige Isabel Prieb vom SB Bayern 07 Nürnberg die Kampfrichterinnen. Mit 111,3 Punkten war sie nicht nur Siegerin im Jahrgang 2001, sondern auch Beste in der Gesamtwertung, gefolgt von Hannah Simon (SC Eibsee-Grainau) und Mona Weidner (TSV Neuburg/Donau).

21. Flanders Open 2012

Bayern-Nixen erfolgreich in Kortrijk

syn_flandersopen_12.jpgZum 17. Mal fuhren die bayerischen Synchronschwimmerinnen nach Kortrijk, um an den Flanders Open teilzunehmen.
Obwohl Justine Seibert noch internationale Erfahrung fehlt, erreichte sie im Solobewerb mit technischem Können und viel Harmonie einen sehr guten 7. Rang.
Zusammen mit Veronika Sepp belegte sie im Duett - beim ersten gemeinsamen internationalen Auftritt - einen respektablen 10. Platz.
Im Gruppenbewerb zeigten die Bayern-Nixen eine zufriedenstellende Leistung und konnten sich gut präsentieren. Sie schwammen - trotz geringer gemeinsamer Trainingszeit - auf den 5. Platz.

Jugend-Weltmeisterschaften 2012

syn_dm_12_amelie.jpg

 Die Deutsche Jugend-A-Meisterin Amélie Ebert (SV Würzburg 05) startete bei den Jugend-Weltmeisterschaften vom 12. - 17. September 2012  in Volos (Griechenland).

Bei ihrem Start im Solo-Wettbewerb platzierte sie sich mit 72,650 Punkten auf dem beachtenswerten 17. Rang und ließ elf Schwimmerinnen hinter sich.

Deutsche Meisterschaften 2012

Bettina Wrase schafft tolles Comeback

syn_dm_12_bettina.jpg

 Nach acht Jahren Wettkampfpause überraschte Bettina Wrase (SG Stadtwerke München) mit einem tollen 2. Platz in der Freien Kür Solo bei den Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen (Flensburg, 23. - 24. Juni 2012).

Ausbildung Trainer-C Leistungssport Synchronschwimmen

Der Bayerische Schwimmverband bietet eine Trainer-C-Ausbildung "Leistungssport Synchronschwimmen" an, zu der auch Anmeldungen aus anderen Landes-Schwimmverbänden angenommen werden.

Lehrgangs-Nr. 12/2012  
Lehrgangsbeginn 20.07.2012 Neuburg /D.
Anmeldeschluss 08. Juni 2012  

Ausschreibung und Anmeldeformular
icon Trainer-C-Ausbildung - Leistungssport Synchronschwimmen - LG 12/2012