Nationalmannschaft in Würzburg und Nürnberg

Die Deutsche Wasserball-Nationalmannschaft
bereitet sich in Würzburg und Nürnberg auf das Olympia-Qualifikationsturnier vor

Wie vom Deutschen Schwimm-Verband bestätigt wurde, werden auf dem Weg zum Olympia-Qualifikationsturnier in Triest (Italien) vom 3. bis 10. April auch drei hochkarätige Länderspiele der Wasserball-Nationalmannschaft auf deutschem Boden stattfinden.

Die Sieben von Trainer Patrick Weissinger (Esslingen) wird sich vom 15. bis 20. März in Würzburg vorbereiten und trifft dabei am 19. März auf den Rekord-Olympiasieger und aktuellen EM-Dritten Ungarn, der überraschenderweise noch um einen Olympiastartplatz kämpfen muss. Weitere Trainingsspiele finden vom 16. bis 18. März jeweils gegen 18.30 Uhr statt.
Die Waserball-Hochburg Würzburg war zuletzt 1975 Gastgeber eines Länderspieles.

Vom 23. bis 28. März gastiert die Nationalmannschaft im neuen Schwimmzentrum Langwasserbad. Hier treffen die Spieler am 26. und 27. März gleich zwei Mal in offiziellen Begegnungen auf den WM-Achten Australien im Rahmen eines gemeinsamen Trainingslagers.
Die Spiele in Nürnberg beginnen am 26. März um 19.30 Uhr und am 27. März um 16.00 Uhr.
Auch in Nürnberg finden zusätzlich Trainingsspiele vom 23. bis 25. März gegen 17.30 Uhr statt.
Eine Länderspielbegegnung in Nürnberg fand zuletzt im Jahr 1930 statt.

Bayerische Wasserball-Oberliga 2015

Neuer Bayerischer Meister: 1. FCN Schwimmen - Barracudas

wb_ol_15.jpgDie Barracudas des 1. FCN Schwimmen gewannen verlustpunktfrei den diesjährigen Titel in der Bayerischen Oberliga.

Herzlichen Glückwunsch!

Bayernpokal geht auch im Jahr 2015 nach Augsburg

Der SV Augsburg konnte seinen Erfolg des letzten Jahres wiederholen 

wb_baypokal_15.jpg

Erneut kann Rundenleiter Gernot Winkler (r.) der siegreichen Augsburger
Mannschaft zum Gewinn des Bayerischen Wasserball-Pokals gratulieren.

icon Bayerisches Wasserball-Pokalturnier 2015

Zum zweiten Mal richtete der TV Memmingen am 1. Mai das Turnier um den Bayerischen Wasserball-Pokal im städtischen Hallenbad aus.
Teilnehmer am Turnier waren die Mann-schaften aus der bayerischen Oberliga mit dem SV Augsburg, WaRa Fürsten-feldbruck, TV Memmingen und dem 1. FCN Schwimmen.

27. Bayerisches Miniturnier 2014

Wasserfreunde Fulda gewinnen 27. Ausgabe des Miniturniers

wb_mini_14.jpg
Eingerahmt von Herrn Montag (l. - Stadt Schweinfurt)), Rüdiger Trommer (h. - BSV) und Karl Meyer (r. - SC Schweinfurt) präsentieren sich die Mannschaftsvertreter bei der Siegerehrung.

Zum ersten Mal konnte das Turnier mit 8 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden durchgeführt werden. So kam es zu 28 ausgeglichenen und spannenden Spielen. bei denen am Schluss die Wasserfreunde aus Fulda den 1. Platz vor dem SSC Erfurt Wasserball, der zum ersten Mal überhaupt an diesem Turnier teilnahm, und dem Drittplatzierten SV Weiden 1921, belegten.

Die Platzierungen aller Mannschaften
icon 27. Miniturnier des Bayerischen Schwimmverbandes

Änderung in der Rundenleitung Jugend-Wasserball

Wichtiger Hinweis zu den Jugend-Runden

Peter Schneider steht aus persönlichen Gründen kurzfristig für die laufende Saison nicht mehr als Sachbearbeiter Jugendrunden zur Verfügung. Deshalb wird die Rundenleitung mit sofortiger Wirkung Franz Amann, Ingolstadt, übernehmen.

Franz Amann ist jedem in Bayern ein Begriff, er hat die Leitung der Jugendrunden bereits früher schon inne gehabt und ist seit vielen Jahren Schiedsrichter im Bayerischen Schwimmverband.

Es ergeht die Bitte, Franz tatkräftig zu unterstützen und seinen Anweisungen Folge zu leisten. Desweiteren werden alle Verantwortlichen gebeten, die Meldungen für die anstehenden Jugendrunden erneut an Franz Amann abzugeben und den Wasserballwart Rüdiger Trommer auf Kopie zu setzen. Dies gilt auch für die Vereine, die bereits gemeldet haben.
 
Der Meldeschluss wird deshalb zum 26. Oktober 2014 neu terminiert!
 
Bitte die Meldungen an folgende Adresse senden:
 
Rundenleiter Jugend 2014 - 2015
Franz Amann,   85049 Ingolstadt, Parlerstraße 22    
Telefon 0841 87231
eMail <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Bayernpokal geht nach Augsburg

Der Bayerische Wasserballpokal geht überraschend nach Augsburg

wb_baypokal_14.jpg
Rundenleiter Gernot Winkler (r.) gratuliert der siegreichen Augsburger Mannschaft zum Gewinn des Bayerischen Wasserball-Pokals.

icon Bayerisches Wasserball-Pokalturnier 2014

Herzlichen Glückwunsch nach Augsburg.

26. Bayerisches Mini-Turnier 2013

SG Stadtwerke München entführt Trophäe an die Isar

wb_mini_13.jpg
Die siegreiche Münchner Mannschaft erhält von BSV Fachwart Rüdiger Trommer (r.) Medaillen und Urkunden.

 

Die 26. Ausgabe des traditionellen Mini-Turniers musste in diesem Jahr an einem Tag ausgetragen werden, sodass nur zehn Mannschaften zugelassen werden konnten - fünf davon kamen erfreulicherweise aus Bayern.

Die Spiele waren sehr ausgeglichen, nur der spätere Gewinner konnte hohe Siege einfahren.

Im nächsten Jahr wird das Turnier wieder über zwei Tage laufen, sodass dann alle interessierten Mannschaften teilnehmen können.  

  
Die Tabelle

1. SG Stadtwerke München
2. Wasserfreunde Fulda
3. SV Weiden
4. LSVSA / SV Halle
5. SSV Esslingen
6. SV Würzburg
7. 1. FCN Schwimmen
8. SC 13 Schweinfurt
9. 1. BSC Pforzheim
10 WV 70 Darmstadt

 

Bayerische Oberliga 2013

Barracudas verteidigen Meistertitel

waba_bm_13.jpg
Eine weitere Saison in der Bayerischen Oberliga ist für die Nürnberger Wasserballer, die Barracudas des 1. FCN Schwimmen, vorbei und abermals konnte der Bayerische Meistertitel errungen werden.

In einer spannenden Saison mit einigen Hoch- und Tiefpunkten konnte das Jubiläumsjahr erfolgreich abgeschlossen werden. Im vergangenen Jahr blieben die Barracudas ungeschlagen und auch in dieser Saison ging nur ein Punkt gegen den SV Weiden verloren.

Der Endstand der Tabelle sieht wie folgt aus:

Platz    Verein    Punkte
1. 1. FCN Schwimmen 15 :   1
2. SV Weiden II 13 :   3
3. Wara Fürstenfeldbruck   6 : 10
4. SG Stadtwerke München   4 : 12
5. SC Delphin Ingolstadt   2 : 14