Wasserball

29. U11 Mini-Turnier 2016 Wasserball


Am 4. Dezember fand das 29. Miniturnier des Bayerischen Schwimmverbandes zum ersten Mal
im neuen Langwasser Bad in Nürnberg statt.


Verbunden mit dem neuen Austragungsort, entschieden sich die Barracudas Nürnberg, die ab
diesem Jahr die Austragung des Turnieres übernahmen, das Turnier auf 16 teilnehmende
Mannschaften, mit knapp 200 spielenden Mädchen und Jungen aufzustocken. Trotz der Erhöhung
der Teilnehmerzahl, musste man leider auch dieses Jahr Vereine ablehnen, da das Turnier in
dieser Altersklasse von vielen Vereinen aus Deutschland und den Nachbarländern sehr geschätzt
wird. Bereits das Betreten der 50m-Schwimmhalle mit den darin aufgebauten 4 Spielfeldern
brachte die Kinderaugen und auch die der Trainer und Betreuer zum Leuchten, da solch hervor-
ragende Rahmenbedingungen für viele Wasserballvereine nicht selbstverständlich sind.
Die Nürnberger gestalteten den Turnierplan auch so, dass es zu sehr interessanten Spielen
auf Augenhöhe kam, und auch jede Mannschaft ihre eigenen Erfolgserlebnisse hatte und keiner
niedergeschlagen nach Hause fahren musste.

Am Vormittag stand für alle Mannschaften die Vorrunde, ausgetragen in 4 Gruppen an, die nach
dieser Platzierung den weiteren Turnierverlauf der einzelnen Mannschaften in den jeweiligen
Platzierungsgruppen bestimmten. Dieser Modus gewährleistete, dass in der Endrunde am
Nachmittag, jeweils 4 ausgeglichene Mannschaften um die Plätze aufeinander trafen und so
wirklich gute und spannende Spiele auf einem sehr guten Niveau ausgetragen wurden.

Bevor es aber zu der Endrunde kam, konnten sich die Spieler, Trainer und Betreuer in der
Mittagspause bei Nudeln mit Bolognese-, Käse- oder Tomatensoße ausgiebig stärken und
neue Kraft für die weiteren Spiele an diesem Tag tanken. An dieser Stelle unser Kompliment
und Danke an die Eltern der Barracudas für die tolle Bewirtung und Betreuung während des
ganzen Tages.

Nach der Endrunde um Platz 1-4 stand mit der SG WB Auerbach/Netzschkau ein würdiger
und verdienter Turniersieger fest.

Hier die Platzierungen der teilnehmenden Mannschaften – Herzlichen Glückwunsch:

1. SG WB Auerbach/Netzschkau
2. SV Halle
3. HSG TH Leipzig
4. SV Weiden
5. SV Würzburg 05
6. Barracudas Nürnberg I
7. SSV Esslingen I
8. SC Wfr. Fulda
9. WSV Vorw. Ludwigshafen
10. SV Basel
11. WV Darmstadt
12. 1.BSC Pforzheim
13. SSC Erfurt
14. SSV Esslingen II
15. Barracudas Nürnberg II
16. SGW Leimen/Mannheim

Abschließend ist noch zu sagen, dass alle Teilnehmer und die Vertreter des BSV voll des Lobes
für die Ausrichtung des Turnieres waren und sich auf eine Fortsetzung in Nürnberg freuen. Und
da die Nürnberg Barracudas auch bereit sind, dieses Turnier im Namen des Bayerischen
Schwimmverbandes auszutragen, steht der 30. Auflage in Nürnberg am 3. Dezember 2017
nichts mehr im Wege.

Wir freuen uns schon jetzt wieder darauf, viele von euch begrüßen zu dürfen.

Marc Steinberger

Nürnberg zurück auf der Länderspielbühne

Karten im Vorverkauf

waba_plakat_16.jpgDeutschlands Wasserballer sind nach dem Länderspiel gegen Rekord-Olympiasieger Ungarn bereits am Osterwochenende erneut im Einsatz. Hier empfängt die Mannschaft von Bundestrainer Patrick Weissinger den WM-Achten Australien zu weiteren Trainingseinheiten und am 26. und 27. März zu zwei offiziellen Länerspielen (19.30 Uhr bzw. 16.00 Uhr). Karten für die Partien können wie gewohnt im Vorverkauf unter

http://www.dsv.de/wasserball/nationalmannschaft/tickets

erworben werden. Es sind zugleich die beiden letzten Auftritte der DSV-Auswahl vor dem Start des Olympia-Qualifikationsturniers in Triest (3. bis 10. April). Neben einem Ausbick auf Deutschlands Olympiabewerber lockt interessierte Fans auch der Besuch einer gänzlich neuen Sportanlage: Mit dem erst vor einem dreiviertel Jahr eröffneten Schwimmzentrum "Langwasserbad" verfügt Frankens größte Stadt jetzt über ein modernes 50-m-Hallenbad, das insbesondere dem Schwimmsport zur Verfügung steht. Nürnberg hat Wasserball-Länderspiele zuletzt im Jahr 1930 beherbergt, als die alte Reichsstadt Austragungsort des berühmten Sechs-Nationen-Turniers um den Klebelsberg-Pokal (später Horthy-Pokal) war - damals nach Olympia und den 1926 eingeführten Europameisterschaften die bedeutenste Veranstaltung der Sportart. In den 1950er Jahren gehörten Vereine aus der Stadt auch zur nationalen Spitze, und mit dem SB Bayern 07 Nürnberg wurde ein Klub 1953 auch Deutscher Meister.

Nationalmannschaft in Würzburg und Nürnberg

Die Deutsche Wasserball-Nationalmannschaft
bereitet sich in Würzburg und Nürnberg auf das Olympia-Qualifikationsturnier vor

Wie vom Deutschen Schwimm-Verband bestätigt wurde, werden auf dem Weg zum Olympia-Qualifikationsturnier in Triest (Italien) vom 3. bis 10. April auch drei hochkarätige Länderspiele der Wasserball-Nationalmannschaft auf deutschem Boden stattfinden.

Die Sieben von Trainer Patrick Weissinger (Esslingen) wird sich vom 15. bis 20. März in Würzburg vorbereiten und trifft dabei am 19. März auf den Rekord-Olympiasieger und aktuellen EM-Dritten Ungarn, der überraschenderweise noch um einen Olympiastartplatz kämpfen muss. Weitere Trainingsspiele finden vom 16. bis 18. März jeweils gegen 18.30 Uhr statt.
Die Waserball-Hochburg Würzburg war zuletzt 1975 Gastgeber eines Länderspieles.

Vom 23. bis 28. März gastiert die Nationalmannschaft im neuen Schwimmzentrum Langwasserbad. Hier treffen die Spieler am 26. und 27. März gleich zwei Mal in offiziellen Begegnungen auf den WM-Achten Australien im Rahmen eines gemeinsamen Trainingslagers.
Die Spiele in Nürnberg beginnen am 26. März um 19.30 Uhr und am 27. März um 16.00 Uhr.
Auch in Nürnberg finden zusätzlich Trainingsspiele vom 23. bis 25. März gegen 17.30 Uhr statt.
Eine Länderspielbegegnung in Nürnberg fand zuletzt im Jahr 1930 statt.

Bayerische Wasserball-Oberliga 2015

Neuer Bayerischer Meister: 1. FCN Schwimmen - Barracudas

wb_ol_15.jpgDie Barracudas des 1. FCN Schwimmen gewannen verlustpunktfrei den diesjährigen Titel in der Bayerischen Oberliga.

Herzlichen Glückwunsch!

Bayernpokal geht auch im Jahr 2015 nach Augsburg

Der SV Augsburg konnte seinen Erfolg des letzten Jahres wiederholen 

wb_baypokal_15.jpg

Erneut kann Rundenleiter Gernot Winkler (r.) der siegreichen Augsburger
Mannschaft zum Gewinn des Bayerischen Wasserball-Pokals gratulieren.

icon Bayerisches Wasserball-Pokalturnier 2015

Zum zweiten Mal richtete der TV Memmingen am 1. Mai das Turnier um den Bayerischen Wasserball-Pokal im städtischen Hallenbad aus.
Teilnehmer am Turnier waren die Mann-schaften aus der bayerischen Oberliga mit dem SV Augsburg, WaRa Fürsten-feldbruck, TV Memmingen und dem 1. FCN Schwimmen.

27. Bayerisches Miniturnier 2014

Wasserfreunde Fulda gewinnen 27. Ausgabe des Miniturniers

wb_mini_14.jpg
Eingerahmt von Herrn Montag (l. - Stadt Schweinfurt)), Rüdiger Trommer (h. - BSV) und Karl Meyer (r. - SC Schweinfurt) präsentieren sich die Mannschaftsvertreter bei der Siegerehrung.

Zum ersten Mal konnte das Turnier mit 8 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden durchgeführt werden. So kam es zu 28 ausgeglichenen und spannenden Spielen. bei denen am Schluss die Wasserfreunde aus Fulda den 1. Platz vor dem SSC Erfurt Wasserball, der zum ersten Mal überhaupt an diesem Turnier teilnahm, und dem Drittplatzierten SV Weiden 1921, belegten.

Die Platzierungen aller Mannschaften
icon 27. Miniturnier des Bayerischen Schwimmverbandes

Änderung in der Rundenleitung Jugend-Wasserball

Wichtiger Hinweis zu den Jugend-Runden

Peter Schneider steht aus persönlichen Gründen kurzfristig für die laufende Saison nicht mehr als Sachbearbeiter Jugendrunden zur Verfügung. Deshalb wird die Rundenleitung mit sofortiger Wirkung Franz Amann, Ingolstadt, übernehmen.

Franz Amann ist jedem in Bayern ein Begriff, er hat die Leitung der Jugendrunden bereits früher schon inne gehabt und ist seit vielen Jahren Schiedsrichter im Bayerischen Schwimmverband.

Es ergeht die Bitte, Franz tatkräftig zu unterstützen und seinen Anweisungen Folge zu leisten. Desweiteren werden alle Verantwortlichen gebeten, die Meldungen für die anstehenden Jugendrunden erneut an Franz Amann abzugeben und den Wasserballwart Rüdiger Trommer auf Kopie zu setzen. Dies gilt auch für die Vereine, die bereits gemeldet haben.
 
Der Meldeschluss wird deshalb zum 26. Oktober 2014 neu terminiert!
 
Bitte die Meldungen an folgende Adresse senden:
 
Rundenleiter Jugend 2014 - 2015
Franz Amann,   85049 Ingolstadt, Parlerstraße 22    
Telefon 0841 87231
eMail <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Bayernpokal geht nach Augsburg

Der Bayerische Wasserballpokal geht überraschend nach Augsburg

wb_baypokal_14.jpg
Rundenleiter Gernot Winkler (r.) gratuliert der siegreichen Augsburger Mannschaft zum Gewinn des Bayerischen Wasserball-Pokals.

icon Bayerisches Wasserball-Pokalturnier 2014

Herzlichen Glückwunsch nach Augsburg.