BSV-Präsidium Anti-Doping-Beauftrage

alt


Frau Dr. Gabriela Wenk
Anti-Doping-Beauftrage des BSV

Die  Medizinerin steht Aktiven, Trainern, Eltern aller Fachsparten beratend zur Seite bei allen Fragen, die das wichtige Thema Anti Doping betreffen.

Sie ist telefonisch erreichbar unter 089 67989464 und 0176 49547990
oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Frau Dr. Wenk war selbst Teilnehmerin an Olympischen Spielen im Schwimmen und ist als Mutter einer unserer erfolgreichsten Schwimmerinnen in Deutschland, Alexandra Wenk, und als Ärztin bestens mit dem Thema Anti-Doping vertraut. Bereits im Mai 2010 hielt sie in Zusammenarbeit mit der NADA am Olympiastützpunkt einen Vortrag ( Gemeinsam gegen Doping), der Sportler, Eltern und Fachleute für dieses Thema sensibilisieren sollte.


 

Anti Doping - Athleten-Vereinbarung

Der Bayerische Schwimmverband schließt mit allen  Kadersportlerinnen und Kadersportlern eine Anti Doping Athleten-Vereinbarung ab. Im Nachstehenden stehen eine aktuelle Information dazu und die Athleten-Vereinbarung zum Download zur Verfügung.

Die Vereinbarung muss zusammen mit dem Kanderantrag an den Bayerischen Schwimmverband eingereicht werden.

pdf 2017 Athletenvereinbarung Anti Doping (288 KB)

 

Im Nachstehenden sind einige wichtige Links zum Thema Anti-Doping

zu finden, die interessante Einzelheiten zu diesem wichtigen Thema beinhalten. 

Nationale Anti Doping Agentur NADA
Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) ist die maßgebliche Instanz für die Doping-Bekämpfung in Deutschland. Die Aufgaben der NADA umfassen Doping-Kontrollen, Prävention, medizinische und juristische Beratung sowie internationale Zusammenarbeit.

pdf Liste zulässiger Medikamente und Verbotsliste 2019 (176 KB)
Die Beispielliste zulässiger Medikamente beinhaltet eine Auswahl erlaubter Medikamente, deren Gebrauch mit den Anti-Doping-Bestimmungen der WADA vertretbar ist.

Kölner Liste
(Speziell Nahrungsergänzungsmittel)
Nahrungsergänzungsmittel und Ernährungspordukte können dopingrelevante Substanzen enthalten. Wer Produkte aus der Kölner Liste zu sich nimmt, verringert das Risiko, in eine Dopingfalle zu tappen. Die Kölner Liste® ist eine Initiative aus dem Sport und führt Nahrungsergänzungsmittel (NEM) mit minimiertem Dopingrisiko.