2017 Rekorde bei den Niederbayerischen Meisterschaften

 Neue Rekorde
bei den Niederbayerischen Meisterschaften

 

Dank des Einspringens des SC 53 Landshut konnten die Niederbayerischen
Hallenmeisterschaftenin Landshut ausgetragen werden. 
Gleichzeitig konnten 5 neue Niederbayerische Rekorde erzielt werden.

Bei den Damen überragte Lena Kammermayer von der SG Mallersdorf-Pfaffenberg. Sie konnte
sich insgesamt 6 Titel holen über 200 m Lagen, 50 m und 100 m Freistil sowie 50 m, 100 m
und 200 m Brust. Gleichzeitig konnte sie über alle Bruststrecken  die alten, Niederbayerischen
Rekorde einstellen. Antonia Schwab vom SC 53 Landshut siegte über 100 m Rücken, 100m
Lagen, 50 m und  100 m Schmetterling. Ihre Vereinskameradin Hannah Köhnke gewann die
200 m Schmetterling und die 200 m Rücken. Ebenfalls vom SC 53 Landshut stand Jana Lakner
über 50 m Rücken ganz oben auf dem Treppchen. Marie-Therese Bartl von der SG
Ergolding-Landau siegte über 200 m Freistil. Die 4*200 m Freistilstaffel  gewann der
SC 53 Landshut mit Lena Köhnke, Marieke Jacobs, Hannah Köhnke und Antonia Schwab.
Die Punktbeste Leistung konnte Lena Kammermayer über 50 m Brust mit 740 Punkten erreichen.

Bei den Herren gingen alle Titel an den SC 53 Landshut. Erfolgreichster Einzelschwimmer
war Ludwig Freutsmiedl  mit 6 Siegen über 100 m Schmetterling, 100 m und 200 m Lagen,
sowie 50 m, 100 m und 200 m Rücken. Gleichzeitig konnte er über 50 m und 100 m Rücken
den Niederbayerischen Rekord verbessern. Lukas Mirsch konnte sich die Titel über 50 m,
200 m Schmetterling, 50 m, 100 m  und 200 m Freistil sichern. Die drei Bruststrecken
gewann Toni Schmid. Auch die 4*200 m Freistilstaffel gewann der SC 53 Landshut mit
Toni Schmid, Ludwig Freutsmiedl, Tobias Ulbrich und Lukas Mirsch.


Die Punktbeste Leistung  erreichte Toni Schmid über 50 m Brust mit 782 Punkten.

 

Ausrichter für Wettkampfveranstlatungen 2018 Schwimmen gesucht

 Ausrichter für 2018 gesucht:

Stand: 16.05.2017

 

Für das Jahr 2018 werden folgende bayerische Veranstaltungen ausgeschrieben:

 

Bay. Meisterschaften lange Strecken (ohne Masters)

 20.01.2018, 50 m Bahn

 Bay. Meisterschaften offen mit Schwimmmehrkampf (A+B Finale)

 13.04. bis 15.04.2018, 50 m Bahn

 Bay. Jahrgangsmeisterschaften

 27. bis 29.07.2018, 50 m Bahn

 Bay. Meisterschaften kurze Bahn

 01. bis 02.12.2018, 25 m Bahn

 DMS Landesliga und Bayernliga

 03.02. oder 04.02.20186, 25 m Hallenbäder Bewerbungen an Rundenleiter H. Kießling

 DMSJ Bayernfinale

 24.11./25.11.2018, 25 m Bahn

Bay. Meisterschaften Freiwasser 5, 2,5 km und Int. Bayern-Cup 1. DG und 2. DG

Bay. Meisterschaften Freiwasser 2,5 km Jugend und Masters

Bay. Meisterschaften Freiwasser 3 *1,25 km Staffel etc.

 23.06./24.06.2018, offenes Gewässer

7. Bezirksvergleichskampf im Schwimmen

 voraussichtlich 17.11.2018, 25 m Bahn mit min. 5 Bahnen

22. Jugendländervergleich Österreich-Hessen-Bayern in Bayern

 49. KW 2019, 25 m Bahn mit min. 6 Bahnen

 Bay. Meisterschaften Masters (Winter) kurze Bahn

 17.03.2018, 25 m Bahn

 Bay. Meisterschaften Masters (Sommer) lange Bahn Strecken

 21.07./22.07.2018, 50 m Bahn

Deutscher Mannschaftswettbewerb Masters DMSM (Vorkampf)

 voraussichtlich Okt/ Anfang Nov 2018, 25 m Bahn

 Bewerbungen für diese Veranstaltungen bitte bis spätestens 13. September 2017 an Fachwart

Schwimmen Frank Seidak, Uhlandweg 4, 83052 Bruckmühl, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

oder für die Masterveranstaltungen an Fachwartin Christine Zähringer, Bahnhofstr. 9, 88316 Isny,

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Die Vergabe dieser Veranstaltungen erfolgt auf der Sitzung der Fachausschüsse Schwimmen im

Sep. 2017. Wichtiger Hinweis: Im Internet auf der Website des Bayerischen Schwimmverbandes/

Schwimmen/Ausschreibungen können die Bewerbungsunterlagen (Stand 12.04.2016)

heruntergeladen werden.

 

gez. Frank Seidak                                            gez. Christine Zähringer

 

2017 First Masters Synchro Camp

  1st Synchro Masters Camp

alt

 

We are happy to present you the first
Bavarian Masters Camp.


This camp will be for Masters Synchronized
Swimmers around the world
and give you the opportunity to give your
routines and techniques the finishing
 touch for the World Championships
(or any other future competition).

 

 

Fachbereich:

Synchronschwimmen Masters

Lehrgangsnummer:

2017-501

Termin:

06.07 -09.07.2017

Thursday 06.July 2017 06:00pm
Sunday 09.July 2017 01:00pm

Ausschreibung/Invitation
 
2017 1st Synchro Masters Camp – July 6 – 9
Anmeldeformular
 
2017 1st Synchro Masters Camp – July 6 – 9

 

2017 ECC Cup Italy

European Champions Cup Cuneo Italien 2017


Bayerische Synchro Mädels im Duett und in Gruppe und Kombination mit der Deutschen Nationalmannschaft im Finale  Gleich nach der Deutschen Altesklassen Meisterschaft ging es für die Mitglieder der Nationalmannschaft auf Lehrgang und dann nach Italien zum ECC 2017. Nach einer anstrengenden Woche haben die Mädels Finalplätze in allen Disziplinen erreicht und können stolz auf Ihre Leistungen sein.

alt
(Marlene Bojer, Daniela Reinhardt,  Lisa Sophie Rinke,
Veronika Sepp und ,Lisa Königsbauer)

alt

alt

Malrene Bojer und Daniela Reinhardt mit Trainerin  Doris Ramadan

alt

2017 Bayern Pokal Wasserball

 

 

Wasserratten holen bayerischen Wasserball-Pokal nach Fürstenfeldbruck

alt

Die Wasserballer der Fürstenfeldbrucker Wasserratten gewinnen den Bayerischen Wasserballpokal 2017. Im Finale bezwangen die Brucker Oberliga Rivale SV Delphin Ingolstadt in einem dramatischen Spiel mit 7:6-Toren. Zuvor hatten sich die Wasseratten im Augsburger Spickelbad bereits gegen den gastegebenden SV Augsburg (8:1 Tore) und die Munich Tritons (6:3 Tore) durchgesetzt. Damit konnte die junge Brucker Mannschaft zum ersten Mal seit 2011 wieder den Titel nach Hause fahren.

 

2017 Synchro Masters Int. Masters Meeting Brüssel

 

  Am 22./23.April fand in Brüssel das Internationale Masters Meeting statt.
alt 


Vier bayerische Synchronschwimmerinnen der SG Stadtwerke München machten, sich am Freitag nach Ostern auf, um an diesem hochklassig besetzten Wettkampf teilzunehmen. 34 Vereine aus 9 Nationen hatten gemeldet, somit war direkt im Vorfeld klar: dieser Wettkampf wird für Athleten und Wertungsrichter eine Mammut-Veranstaltung. Das Organisations-Komitee vom ausrichtenden Verein „Brass“ ist bereits erprobt und gewährleistete einen fast reibungslosen Ablauf (lediglich am 2. Tag kurz vor Ende gab es technische Probleme mit der Musikanlage).

 Am ersten Tag standen für die Münchner Isarnixen vertreten durch Anna-Lena Bantle, Sophia Kallisch, Anastasiya Kryvosheya und Bettina Wrase alle technischen Küren sowie die freie Kür Gruppe und Solo an.

alt

Den Start machten die vier mit der technischen Gruppe (AK 25-34) und zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Trotz 2 Punkte Abzug für zu wenig Schwimmerinnen, konnten die Damen einen 2. Platz herausschwimmen. Nach einem kurzen Einschwimmen der Solisten ging es direkt weiter mit dem Wettkampf. Hier konnte sich Bettina Wrase (AK 30) an die Spitze des Feldes setzen, dicht gefolgt von ihrer früheren Nationalmannschaftskollegin Franziska Marx.

2017 Deutsche Alterklassenmeisterschaften Synchronschwimmen

Bayerische Vereine holen die Hälfte alle Medaillen
davon 7 Goldmedaillen

alt

 

Im Karlsruher Fächerbad wurden vom 28. - 30.04. die 53. Deutschen Altersklassenmeisterschaften
(DAKM) im Synchronschwimmen ausgetragen. Bereits zum sechsten Mal in der Geschichte der
Meisterschaften waren die DAKM in Karlsruhe zu Gast. Mehr als 180 Aktive aus 18 Vereinen kämpften
um die besten Platzierungen in den Disziplinen Solo, Duett, Mixed-Duett, Gruppe und Freie Kombination.
Nachfolgend die Übersicht aller bayerischen Medaillengewinner:

6 x Gold, 1x Silber, 1x Bronze  für die SG Stadtwerke München Isarnixen damit der erfolgreichste Verein
1x Gold, 4x Silber, 2 x Bronze für den TSV Neuburg
1x Silber für den SC Delphin Augsburg und den SBB 07 Nürnberg
1x Bronze für den SC Eibsee Grainau

SOLO:

AK J (Jg. 1992 – 1998):
1. Marlene Bojer, SG SW München ISARNIXEN, 154,373 (Titel verteidigt)

AK A (Jg. 1999, 2000):
1. Justine Seibert, SG SW München ISARNIXEN, 136,955

AK B (Jg. 2001, 2002):
3. Mona Schmid, SG SW München ISARNIXEN, 130,264

AK C (Jg. 2003, 2004, 2005):
3. Nathalie Mehl, TSV Neuburg, 122,853

 
DUETT:

AK J:
1. SG SW München ISARNIXEN, 152,138
2. TSV Neuburg, 129,968
3. SBB 07 Nürnberg, 125,713

AK A:
1. SG SW München ISARNIXEN, 132,784
 

AK B:
2. SG SW München ISARNIXEN, 127,600
3. TSV Neuburg, 125,120

AK C:
2. TSV Neuburg, 122,247
 

GRUPPE:

AK J:
1. TSV Neuburg, 130,269

AK A/B:
1. SG SW München ISARNIXEN, 128,954 (Titel verteidigt)
3. TSV Neuburg, 123,296

AK C:
2. SB Delphin 03 Augsburg, 112,661
3. SC Eibsee Grainau, 111,630

 
FREIE KOMBINATION:

1. SG SW München ISARNIXEN, 73,025 (Titel verteidigt)
3. TSV Neuburg, 68,238

 
» Infos DAKM 2017

Namensänderung

Die SGS Erlangen/Schwimmen e.V.  hat den Namen geändert und heißt seit 1.1.2017 SGS-Schwimmen e.V.

Unterkategorien

Neues aus dem Verband

Neues aus dem Bereich Lehrwesen

Aktuelles WaBa

text kategorie öffenl.arb.

Die aktuellen Nachrichten im Bereich Schwimmen

Neues aus dem Bereich Freiwasser