Aktuelles

25.11.2020

Gute Neuigkeiten in Zeiten von Corona für das Deutsche Olympia Duett

Michelle Zimmer vom SC Wedding Berlin.

Die äußerst erfahrene Michelle Zimmer vom SC Wedding Berlin komplettiert das Olympia Duette 2021. Michelle war bereits in 2018 Teil des Duett  Teams und konzentriert sich nun nach einer kurzen Pause noch einmal voll auf die Olympia Qualifikation zusammen mit Marlene Bojer. Michelle und Marlene schwammen bereits seit 2013 in der Nationalmannschaft zusammen und  Jazz Lausch komplettiert das Team weiterhin als Ersatzschwimmerin. Michelle Zimmer konnte bei der Leistungssichtung im Oktober ihren Top- Leistungsstand nachweisen. Ihr Status zum Perspektivkader konnte damit aktualisiert werden und auf dem Weg nach Tokyo stehen nun wieder alle Zeichen auf  Go. Die Bundestrainerin Doris Ramadan und die Athletinnen sind froh und dankbar für die Unterstützung durch die Deutsche Sporthilfe. Unverzichtbar war und ist die großartige Unterstützung des Bayerischen Schwimmverbandes und der Bezirke, insbesondere des Bezirk Oberbayern und nun im Folgenden zusätzlich das Engagement des Berliner Schwimmverbandes, ohne die, die notwendigen Rahmenbedingungen nicht geschaffen werden könnten.

Abwechselnd wird nun in Berlin / München und Heidelberg trainiert. Es bleibt noch eine kurze Zeit bis zum Olympia Qualifikationswettkampf Anfang Mai in Japan. Noch einmal wurde an Musik und Choreo gefeilt um die Kür entsprechend den spezifischen Qualitäten der Schwimmerinnen zu optimieren. Nach den ersten Trainingswochen sind alle Beteiligten äußerst zufrieden und blicken nun sehr optimistisch Richtung Japan.


Talentierte Jugend steht bereits in den Startlöchern

Sehr erfreulich aus bayerischer Sicht war das hervorragende Abschneiden von Maria Denisov und Alice Rudenko (beide 2006) aus München bei der Kader Sichtung 2020 des DSV. Beide erreichten Topergebnisse und Maria konnte sogar in den NK1 Kader aufsteigen. Als Beste Deutschlands der Jahrgänge 2006 und jünger werden sie daher als Kandidaten für das Deutsche Duett bei den FINA World Youth Artistic Swimming Championships U 15 im August 2021 gehandelt. Dementsprechend trainieren beide bereits hart an ihrer neuen Choreographie, als Ersatzschwimmerin kompletiert Lätizia Brunner das erfolgreiche Nachwuchstrio der SG Stadtwerke München.