Berichte

05.04.2022

64. Deutsche Meisterschaften im Synchronschwimmen

Seit gestern starten unsere Bayerischen Synchronschwimmer*innen bei der Deutschen Meisterschaft in Zwickau.

Deutsche Meisterschaften im Synchronschwimmen in Zwickau

An diesem Wochenende fanden in Zwickau die ersten Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen seit 2019 statt. Hier fanden sich Deutschlands beste Synchronschwimmer*innen an einem Ort - im Solo, Duett und in der Gruppe zusammen. Leider sollte die diesjährige DM ohne das Duett - bestehend aus Michelle Zimmer und Marlene Bojer - stattfinden, denn beide holte nun doch das Corona Virus ein und setzte sie ausgerechnet eine Woche vor diesen Wettkämpfen außer Gefecht.

So fuhren Sportler*innen der SG Stadtwerke München (ISARNIXEN), des TSV Neuburg, des SC Eibsee Grainau und des SB Delphin 03 Augsburg nach Zwickau und zeigten dort herausragende Leistungen. Soléne Guisard (2. Platz; München) und Marie Schweigard (3. Platz; Augsburg) konnten sich den Traum von einer Solo Medaille erfüllen, wofür sie mit ihren Trainern so hart gearbeitet haben.

Das Team mit Solene Guisard, Zeina Gad, Jazz Lausch, Denise Deisner, Maria Denisov, Szofia Szalkay und Thea Zehentner musste aufgrund der Erkrankung von Marlene kurzfristig umgestellt werden. Die Trainerinnen Doris Ramadan und Anna-Lena Bantle trauten der jungen Ersatz Schwimmerin Olivera Ninkovic den schwierigen Part zu und wurden mit einer tollen Leistung belohnt, somit konnte das Team die Silbermedaille hinter FS Bochum erschwimmen. 

Ebenfalls erfreulich die Leistungssteigerung des konkurrenzlosen Mixed-Duettes von Solène Guisard und Robin Wiehn.

SC Eibsee Grainau

Zum ersten Mal auf einem offiziellen Wettkampf und gleich auf einer Deutschen Offenen ... die Jugend Kombination mit Olivera Ninkovic, Laetizia Brunner, Margarita  Sharapova, Julia  Steindl, Johanna Karb, Felicitas Embacher, Elsa Greiner, Luzia Waldmann, Juli Gebhart, Sara Mabchour Kaki, Celina Reisinger, Marlena Lochow beeindruckte und begeisterte das Publikum sowie Zuschauer mit ihrer Choreographie zu Lion King - sie erkämpften sich den 4. Platz.

Natürlich besonders erfreulich das persönliche Lob des DSV Vizepräsidenten Harald Walter für die Choreographien und für die Gesamtleistung der Bayerischen Sportler*innen. Er hatte sich das ganze Wochenende Zeit genommen, um den Wassersport live zu verfolgen und nahm anschließend die Siegerehrung vor. 

Neben ausgefallener Musik und kreativen sowie künstlerischen Choreos war bei der diesjährigen DM ein unabbändiger Teamgeist zu verspüren. Durch die Teilnahme von mehreren WM- und EM-Starterinnen wurde die Deutsche Meisterschaft am Wochenende in Zwickau zu einem echten Höhepunkt!

Neben den beiden Medaillen im Solo für Solene Guisard (SG SW München) und Marie Schweigard, gewannen auch zwei bayerische Vereine im Gruppenwettkampf Medaillen. Die SG SW München gewann mit ihrer Darbietung die Silbermedaille hinter den Freien Schwimmern Bochum. Bronze ging an die Gruppe des TSV Neuburg.

Besonders groß war zudem die Freude bei den Schwimmerinnen des SC Eibsee Grainau. Die Mannschaft schaffte im Wettbewerb der Kombinationen den Sprung aufs Treppchen und sicherte die dritte Bronzemedaille für den BSV.
 

Solo:

Gold: Klara Bleyer (FS Bochum)

Silber: Solene Guisard (SG SW München)

Bronze: Marie Schweigard (SB Delphin Augsburg)

 

Gruppe:

Gold: FS Bochum

Silber: Solene Guisard, Zeina Gad, Jazz Lausch, Denise Deisner, Maria Denisov, Szofia Szalkay, Olivera Ninkovic  und Thea Zehentner (SG StW München)

Bronze: Angelica Morelli, Julia Müller, Lisa Königsbauer, Carina Schmitt, Laura Schmitt, Mona Weidner, Nathalie Mehl, Julia Brening (TSV Neuburg)

 

TSV Neuburg: Laura Schmitt, Mona Weidner, Carina Schmitt (vorne v. li.); Lisa Königsbauer, Angelica Morelli, Julia Müller, Nathalie Mehl, Julia Brening (hinten v. li.)

Kombination:

Bronze: Lina Krinninger, Andrea Wagner, Julia Jettenberger, Lina Witting, Emma Anschütz, Amela Hecimovic, Marie Stechele, Laura Kitzinger, Fiona Wagensonner, Lea und Klara Pyroth (SC Eibsee Grainau)