Berichte

26.04.2022

Ukrainische Schwimmerin Mariia Reznik für Süddeutsche qualifiziert

Vor wenigen Wochen war sie mit ihrer Mutter vor dem Krieg aus der Ukraine nach Augsburg geflüchtet: Inzwischen hat die 14-jährige ukrainische Leistungsschwimmerin Mariia Reznik beim Post SV Augsburg eine neue sportliche Heimat gefunden. 

Außerdem darf sie zusätzlich mit dem regionalen Kader des Bayerischen Schwimmverbandes trainieren. Abteilungsleiter Bernd Zitzelsberger freut sich, dass Mariia am Wochenende beim 27. Leisslinger Schwimmpokal in Halle (Saale) im 50-Meter-Hallenbad ihre erste und einzige Chance genutzt hat, sich für die Teilnahme an der Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaft zu qualifizieren: "Leider hat der Süddeutsche Schwimmverband die bereits in der Ukraine erreichten Pflichtzeiten über 50 und 100 Freistil nicht anerkannt. Umso mehr freue ich mich, dass Mariia die Pflichtzeiten geschafft hat. Mein Dank gilt auch den Trainerinnen und Trainern des SB Delphin und der TSG Stadtbergen dafür, dass sie kurzfristig am gemeinsamen Trainingslager im Plärrerbad teilnehmen durfte. Die Trainingsumfänge nach Ostern waren mit fünf bis sechs Stunden und mehr als zehn Kilometer Schwimmen pro Tag sehr ordentlich." Im Doppeljahrgang 2007-2008 gewann Mariia zweimal Silber und einmal Bronze. Über 50 Brust (37,90) und 50 m Freistil (29,14) wurde sie Zweite, über 100 m Freistil (1:02,70) Dritte. Mit einer Zeit von 33,09 verfehlte sie über 50 m Schmetterling das Podium nur ganz knapp um zwei Zehntel und erreichte den 4. Platz. Über 100 Brust belegte sie in 1:24,01 den 6. Rang.

Bericht: Bernd Zitzelsberger