Berichte

16.05.2021

EM-Gold für Bayern

Die Würzburgerin Lea Boy erkämpfte sich in einem sehr starken Rennen die Goldmedaille über die 25 Kilometer im Freiwasserschwimmen.

Europameisterin Lea Boy

Gold für Lea Boy über die 25 Kilometer Distanz im Freiwasserschwimmen

Es war ein sehr gelungener Abschluss für Bayern bei der Europameisterschaften im Freiwasserschwimmen. Lea hat von Beginn an die Führung übernommen und die Geschwindigkeit des Rennens angegeben. Bei neun von zehn Runden hat sie begonnen sich von ihren Konkurrentinnen abzusetzen. Lea hat es geschafft, sich einen Vorsprung zu erschwimmen und hielt diesen bis zum Ende des Rennens - keine Konkurrentin konnte sie mehr einholen.

Mit einer ganzen Minute Vorsprung schlug Lea Boy nach 25 Kilometern mit einer Zeit von 4:53:57 Stunden an. Erst dann folgten die französische Schwimmerin Lara Grangeon und die Italienerin Barbara Pozzobon.

Es war ein herausragendes Rennen von Lea Boy. Herzlichen Glückwunsch Lea!

v.li.n.re.: Bastian Esefeld (BSV Vizepräsident), Lea Boy und Leonie Beck